1. Sie sind hier:
  2. Studentisches Engagement
  3. Die Hochschulgruppen
  4. NeuroSpectrum

Wer wir sind:

Wir sind eine Gruppe von und für Studierende im neurodiversen Spektrum, Angehörige und Interessierte. Wir reden über das was uns beschäftigt und wollen gemeinsame Aktionen planen, um Repräsentanz für Menschen wie uns zu schaffen und über Neurodiversität aufzuklären. Dabei lernen wir selber viel neues über uns und unser Umfeld und können uns vielleicht ein bisschen unterstützen, oder einfach nur Spaß zusammen haben – das was wir eben brauchen.

 

Unsere Gruppentreffen: 

Jeden Dienstag treffen wir uns. Wobei wir zwischen lockeren Treffen ("Stammtisch"), wo wir Spiele spielen oder worauf wir sonst so Lust haben und Treffen mit Themen zu denen wir Infomieren und uns dann gemeinsam austauschen, wechseln. Die aktuelle Themenübersicht für das Semester findet ihr auf Padlet.

 

Kurze Info für alle, die mit dem Begriff Neurodiversität oder neurodiverses Spektrum nicht anfangen können: Neurodiversität bedeutet neurodiverse Vielfalt und es wird davon ausgegangen, dass Entwicklungsstörungen keine Störungen sind, sondern normale Varianten von menschlicher Entwicklung. Das bedeutet, dass diese Gehirne einfach anders funktionieren, als bei den meisten Anderen.

Ein Teil der Varianten des Spektrums: Autismus, AD(H)S, Dyskalkulie, Legasthenie, Dyspraxie, Synästhesie und Hochbegabung, Zwangsstörungen, Rett-Syndrom, Bipolare Störungen, Tourette, Epilepsie, Hochsensibilität, etc etc etc.

 

Unsere Gruppe kann keine Diagnostik, Therapie oder eine eventuell nötige medikamentöse Behandlung ersetzen, wir stellen aber Infos zu Anlaufstellen dazu bereit.

Sexismus, Rassismus, Queerfeindichkeit, Ableismus und andere Formen von Hass und Hetze sind nicht willkommen.

Treffen der Gruppe: 

Wann?

Jeden zweiten Dienstag (Ungerade KW) um 18:00 Uhr 

Wo? 

Raum A-11.E.